3


// EINE ONE PIECE FANSEITE SEIT 2003

Lysops Erfindungen

Neben seiner Stelle als Schütze der Strohhutbande kann Lysop sich selbst auch noch einen Erfinder nennen. In seiner Bastelwerkstatt, genannt "Lysops Fabrik", stellt er so einige nützliche Gegenstände für sich und seine Freunde her, die ihnen Großteils auf ihrer späteren Reise noch recht nützlich werden könnten...

Anmerkung: Wir haben hier wirklich nur die Sachen aufgelistet die Lysop auch selbst erfunden hat, es gibt ja teilweise noch andere Sachen die Lysop gemacht hat, die allerdings hier nicht dazu gehören.


Erfindung #1

Erfindung: der Klimataktstock
Für: Nami
Verwendungszweck: Waffe
   
   

Der Klimataktstock ist ein Stab, der sowohl für Zaubertricks und Gartenpartys, als auch für den Kampf überaus gut geeignet ist. Er besteht aus drei Einzelteilen, von denen jeder einen von drei verschiedenen Luftblasen erzeugen kann. Das wären die: "Heat Balls", "Cool Balls" und "Thunder Balls". Steckt man die drei Einzelteile in verschiedenen Kombinationen zusammen, kann man unterschiedliche Effekte mit dem Klimataktstock erzielen.


Erfindung #2

Erfindung: der 5t Hammer
Für: Lysop
Verwendungszweck: Waffe
   
   

Der 5 Tonnen Hammer ist nichts weiter als ein Fake. Er besteht aus zwei Bratpfannen, welche durch ein Metallgestänge zusammengehalten werden und von einem Plastikmantel umgeben sind. Insgesamt wiegt er zwei Kilo und ist nur zum Abschrecken gedacht. Er ist zusammenklappbar.


Erfindung #3

Erfindung: die Taucheranzüge
Für: Ruffy, Sanji und Zorro
Verwendungszweck: Fortbewegung
   
   

Die Taucheranzüge gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. Einmal als Ganzkörperanzug, für Leute MIT Teufelskräften, die auf keinen Fall mit Wasser in Berührung kommen sollten und einmal mit Beinfreiheit, für die ohne Teufelskräfte. So bestehen die Anzüge entweder aus einem, oder aus zwei Holzfässern mit Gummihandschuhen als Armteilen. über einen langen Schlauch sind sie mit dem Schiff verbunden. über ihn bekommen sie Luft und können mit den verbliebenen auf dem Schiff sprechen. Außerdem dient er als Seil, mit dem man sie ins Wasser hineinlassen kann, bzw. wieder hochzieht. (Das ganze geschieht über eine Kurbel.)


Erfindung #4

Erfindung: das Tarzanseil
Für: Lysop
Verwendungszweck: Fortbewegung
   
   

Das Tarzanseil befindet sich in einem Gürtel, den Lysop um die Hüfte trägt. Betätigt er den Auslöser, so schießt ein Seil mit Haken am Ende aus der Gürtelschnalle und krallt sich an einem hoch gelegenen Punkt fest. Nun kann Lysop wie Tarzan durch die Lüfte schwingen. Das Problem dabei ist, das Seil lässt sich im Flug nicht lösen...


Erfindung #5

Erfindung: die Sprungfederschuhe
Für: Lysop
Verwendungszweck: Fortbewegung
   
   

Lysop hat unter seine Schuhe zwei dicke Sprungfedern mit einem extra, in Fußform geschnittenen Platte montiert. Springt er nun aus einer gewissen Höhe mit den Füßen zuerst auf den Boden, so federt er ab und kann ein paar große Sprünge ausführen.


Erfindung #6

Erfindung: die Oktopusschuhe
Für: Lysop
Verwendungszweck: Fortbewegung
   
   

Die Oktopusschuhe kann man an Händen und Füßen anbringen. Sie sind im Stil eines kleinen Oktopus gehalten und verhalten sich auch so. Denn an ihnen sind Saugnäpfe montiert, was den Träger dazu befähigt an Fassaden und Wänden zu klettern. Selbst die feuchten Außenwände des Seezugs stellen kein großes Hindernis dar.


Erfindung #7

Erfindung: der Perfect Klimatakt
Für: Nami
Verwendungszweck: Waffe
   
   

Der Perfekt Klimatakt ist die weiterentwickelte Stufe des Klimataktstocks. Er ist um ein vielfaches Kraftvoller und sämtliche Taschenspielertricks des Vorgängers wurden durch raffinierte, Durchschlagskräfte Techniken ausgetauscht. Der Perfect Klimatakt besitzt im Gegensatz zum Vorgänger Kugelgelenke an den Verbindungsstellen der drei Abschnitte, was es ersten leichter macht ihn in die verschiedenen Positionen zu bringen und es zweitens viel schneller geht so die Blasen zu erzeugen, da man durch wirbeln den Luftwiederstand nutzen kann und nicht hin durchpusten muss.


Erfindung #8

Erfindung: Kabuto
Für: Lysop
Verwendungszweck: Waffe
   
   

Kabuto ist die Deluxe Variante einer Schleuder. Stellt man sie mit dem Griff auf den Boden, ist sie Mannshoch. Die Gabeln bilden einen 3/4 Kreis und halten über fünf lange Gummibänder ein Säckchen, in welches Lysop seine Geschosse tut. Die Gummis sind an den fünf Zinken befestigt, welche Kabuto eine hohe Stabilität und Reichweite geben. Das Säckchen selbst ist mit Dials ausgestattet, welche Lysop nach Belieben austauschen kann. So kann er seinen Geschossen durch ein Breath-Dial extravagante Rotationen beibringen. Durch das Flame-, Flash-, Impact-Dial usw. können noch weitere Effekte erzielt werden...


Erfindung #9

Erfindung: Lysops Spezial Salzbälle
Für: alle Mitglieder der Strohhutbande
Verwendungszweck: Waffe
   
   

Bei den Spezial Salzbällen handelt es sich um nichts weiter als kleine Salzkügelchen. Jedes Mitglied der Strohhutbande trug auf Thriller Bark ein Säckchen voll mit ihnen mit sich rum, um mit ihnen den Zombies den Gar auszumachen.


Erfindung #10

Erfindung: der 10t Hammer
Für: Lysop
Verwendungszweck: Waffe
   
   

Der 10 Tonnen Hammer ist die XXL-Version des 5 Tonnen Hammers. Lysop hat diese Waffe aus einem Holzgriff und einem riesigen Ballon angefertigt. Er ist also ebenfalls nichts weiter als eine Fälschung, die nur zur Abschreckung dienen soll. Vermutlich ist sie sogar noch leichter als die Mini-Version...


Partnerseiten

AnimeNachrichten.de | Animize.de | Manga-Forum.net | FullGaming.de

Content copyright by OnePiece-Rulez.de 2003-2017 - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Disclaimer - Kontakt - News-Archiv